1. Mai 2017 Lesung/Gespräch "Weißes Rauschen“. Krimi und Kritik.

Information

Veranstaltungsort

Ölmühle Dessau-Roßlau
Hauptstraße 108a
06862 Dessau-Roßlau

Zeit

01.05.2017, 10:00 - 13:00 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

Themenbereiche

Kultur / Medien

Zugeordnete Dateien

mit Uli Wittstock, Autor und Rundfunkjournalist in der Ölmühle, Mehrgenerationenhaus, Hauptstraße 108, 06844 Dessau Der Mord, der am Anfang des Romans „Weißes Rauschen oder Die sieben Tage von Bardorf“ steht, findet in einem Funkhaus statt, von dem aus Staatskanzlei und Landtag zu sehen sind. Die Verhältnisse und Orte dieses Kriminalromans sind Magdeburg zum Verwechseln ähnlich – gleichzeitig betont Wittstock, dass die Landeshauptstadt, in der sich die Ereignisse zutragen, nicht an einem Fluss liegt. Magdeburg als Nicht-Ort, Gesellschaftskritik in Form der literarischen Fiktion – eine Veranstaltung gleichermaßen für politisch Interessierte wie für Krimi-Freunde. Rezension: www.mz-web.de/kultur/magdeburg-krimi-eine-stadt-in-kollektiver-raserei-25172156

Standort