Publikation Naturwissenschaftliches Weltbild und Gesellschaftstheorie

Entscheidungen im Spannungsfeld von Naturprozessen und humaner Lebensgestaltung.Kolloquium am 21. April 2001 in Dresden. Texte zur Philosophie Heft 01. Autor*innen: Herbert Hörz, Gerd Friedrich, Gerhard Banse, Horst Kreschnak, Hans-Gert Gräbe, Frank Richter, Konrad Haase und Hardwin Jungclaussen

Information

Herausgeber/ innen

Volker Caysa,

Erschienen

Januar 2001

Zugehörige Dateien

Unter dem Generalthema »Naturwissenschaftliches Weltbild und Gesellschaftstheorie« laden die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e. V., Arbeitskreis Dresden, und die JAHRESRINGE-Dresden e. V. – Interessengemeinschaft Wissenschaft und Kultur – jährlich zu einem Kolloquium ein. Philosophen und Wissenschaftstheoretiker, Natur- und Technikwissenschaftler sowie Gesellschaftswissenschaftler verständigen sich darüber, welche Neuerungen sich für eine moderne Gesellschaftstheorie aus dem heutigen naturwissenschaftlichen Weltbild ergeben und wie die Gesellschaftstheorie ihrerseits Natur- und Technikwissenschaften auf humane Zwecksetzungen orientieren müßte. Angesichts der Zivilisationskrise mit ihren Gefahren für die menschliche Existenz sind theoretische Anstrengungen nötig, um die Gestaltung einer humanen und zukunftsfähigen Gesellschaft in ihrer Komplexität zu beherrschen und die Einheit der Wissenschaft bewußter als bisher zu realisieren.

Inhalt

  • Vorwort (S. 5)
  • Herbert Hörz: Entscheidungen. Grundlagen – Bedingungen – Bewertung (S. 7)
  • Gerd Friedrich: Entscheidungsprozesse in der Wirtschaft – Erfahrungen und globale Herausforderungen (S. 35)
  • Gerhard Banse: Risiko – Technikfolgenabschätzung – Entscheidung (S. 53)
  • Horst Kreschnak: Der Einfluß von Weltbildern auf Entscheidungsmodelle in jüngster Gesch (S. 75)
  • Hans-Gert Gräbe: Emanzipatorische Herausforderungen moderner Technologien – 10 Thesen (S. 85)
  • Frank Richter: Ziele, Kriterien und Wege einer Evolution des Menschen (S. 93)
  • Konrad Haase: Zum Wandel der Funktion von Entscheidungen beim Übergang von der Moderne zur Postmoderne (S. 107)
  • Hardwin Jungclaussen: Entscheidungen im Spannungsfeld zwischen technischem Fortschritt und religiösen Überzeugungen (S. 117)
  • Zu den Autoren dieses Heftes (S. 124)

Kostenbeitrag: 5,00 Euro / für Mitglieder: 4,00 Euro

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531

Diese Publikation wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.