1. September 2020 Lesung/Gespräch Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie in Südamerika

- Interviews mit Aktivist*innen aus sozialen Bewegungen

Information

Veranstaltungsort

Radio Corax
online

Zeit

01.09.2020, 07:12 - 30.09.2020, 07:12 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

September I digitales Angebot
Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie in Südamerika - Interviews mit Aktivist*innen aus sozialen Bewegungen

Interview mit Sebastian Endara – Ecuador – Schriftsteller und Dozent Interview mit Dr. Luis Pouchucq – Chile – Aktivist für Umwelt- und Naturschutz in indigenen Territorien Ollimpia Yanaidis Palmar – Venezuela – Basisaktivistin, Roger Garcia – Kolumbien – Aktivist für Umwelt- und Naturschutz in indigenen Territorien

In einer Reihe von Interviews mit Aktivist*innen sozialer Bewegungen aus Ecuador, Chile, Venezula und Kolumbien wollen wir der Frage nachgehen, wie sich die COVID-19 Pandemie auf das Leben der Menschen in Südamerika auswirkt. Speziell im Fokus stehen dabei das Gesundheitssystem, die Situation indigener Gemeinschaften sowie die Auswirkungen der Krise auf politische Protestbewegungen. Die Interviews werden im Laufe des Septembers auf Radio Corax (radiocorax.de/programm/) ausgestrahlt und sind zudem auf der Website des Solidaridad e.V. (www.solidaridad-ev.org) verfügbar.
Veranstaltung von solidaridad e.V. mit Unterstützung der RLS Sachsen-Anhalt

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

Telefon: +49 391 25191475